EinsätzeEinsatzmannschaft

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und Gefahrgut

Veröffentlicht

Am vergangenen Montag wurde die Freiwillige Feuerwehr Sandweier gegen 09.20 Uhr wegen eines Unfalls auf der Autobahn A5 alarmiert. Nach dem Zusammenstoß mit einem Pannenfahrzeug auf dem Seitenstreifen, kollidierte ein LKW mit der Leitplanke und kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Die Unfallstelle lag auf Höhe der Ausfahrt zur B500. Glücklicherweise gab es bei diesem Unfall keinen Personenschaden. Die beiden Personen des Pannenfahrzeugs haben sich vorbildlich hinter der Leitplanke aufgehalten und dadurch keine Verletzungen erlitten. Der LKW Fahrer selbst konnte sich aus eigener Kraft aus seinem Fahrzeug befreien. Da nach Eingang des Notrufes keine genauen Infos über die Beladung des Silozuges vorlagen, wurden gleich mehrere Feuerwehrabteilungen und auch Gefahrgutspezialisten der Werksfeuerwehr DOW Rheinmünster alarmiert. Kurz nach Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich bei der Beladung nicht um Gefahrgut handelte. Die Hauptaufgabe der Feuerwehr bestand im Aufnehmen von Betriebsmitteln wie z.B. Diesel oder Hydrauliköl und der Sicherstellung des Brandschutzes. Nach ca. 6 Stunden Einsatzzeit waren die Kräfte der Frw. Feuerwehr Sandweier schließlich wieder im Gerätehaus zurück und konnten den Einsatz abschließen.
Bericht: Fischer/Fleig

Polizeibericht

Medienberichte