Informationen für die Bevölkerung

Hausnummern können Leben retten!

Hausnummern können Leben retten!

Feu­er­wehr, Po­li­zei und Ret­tungs­dienst sind bei je­dem Not­fall auf deut­lich sicht­bar an­ge­brach­te Haus­num­mern an­ge­wie­sen, um den Ein­satz­ort schnellst­mög­lich zu fin­den. Schlecht er­kenn­ba­re Haus­num­me­rie­run­gen kön­nen im Not­fall wert­vol­le Zeit kos­ten. Bei Not­e­in­sät­zen kön­nen ei­ni­ge Mi­nu­ten Su­che nach dem rich­ti­gen Haus schwer­wie­gen­de Fol­gen ha­ben. Gut sicht­bar an­ge­brach­te Haus­num­mern kön­nen da­her Le­ben ret­ten.

 

Nach dem Bun­des­bau­ge­setz ist je­der Ei­gen­tü­mer ver­pflich­tet, sein Grund­stück mit der von der Ge­mein­de fest­ge­setz­ten Num­mer zu ver­se­hen. Die Haus­num­mern müs­sen da­bei von der Stra­ße aus, in die das Haus ein­num­me­riert ist, gut les­bar sein.

Wir emp­feh­len Ih­nen da­her:

  • Brin­gen Sie die Haus­num­mern gut les­bar und in ei­ner Hö­he von nicht mehr als 3 Me­tern an.
  • Die Num­mern müs­sen auf der der Stra­ße zu­ge­kehr­ten Sei­te des Ge­bäu­des an­ge­bracht sein.
  • Die Haus­num­mern sol­len un­mit­tel­bar über oder ne­ben dem Ge­bäu­de­ein­gang an­ge­bracht wer­den.
  • Wenn sich der Ge­bäu­de­ein­gang nicht an der Stra­ßen­sei­te des Ge­bäu­des be­fin­det, soll die Haus­num­mer an der dem Grund­stücks­zu­gang nächst­ge­le­ge­nen Ge­bäu­de­ecke an­ge­bracht sein.
  • Bei Ge­bäu­den, die von der Stra­ße zu­rück­lie­gen, kön­nen die Haus­num­mern auch am Grund­stücks­zu­gang an­ge­bracht wer­den.
  • Un­le­ser­li­che Haus­num­mern­schil­der soll­ten er­neu­ert wer­den.
  • Bei der Ge­stal­tung der Haus­num­mern­schil­der ist der Ei­gen­tü­mer in sei­ner Ent­schei­dung frei. „Abs­trak­te” Num­me­rie­run­gen, die zwar schmü­cken, aber an­sons­ten we­nig nütz­lich sind soll­ten grund­sätz­lich ver­mie­den wer­den.
  • Bei­spie­le für schlecht sicht­ba­re Haus­num­mern sind: ver­deck­te Num­mern, Haus­num­mern mit der glei­chen Far­be wie ihr Un­ter­grund, schlecht sicht­ba­re An­brin­gung (zu tief oder an der fal­schen Haus­sei­te).

Des­halb: Prü­fen Sie die Ein­seh­bar­keit Ih­rer Haus­num­mer!