Informationen für die Bevölkerung

Unser Brandschutztipp – Hydranten bei Schnee und Eis freihalten

Hydranten bei Schnee und Eis freihalten

 

Eingeschneiter Hydrant
Die Feu­er­wehr stellt bei Ein­sät­zen in den Win­ter­mo­na­ten im­mer wie­der fest, dass ein Teil der für die Ent­nah­me von Lösch­was­ser be­nö­tig­ten Hy­dran­ten ver­eist und oft mit Schnee be­deckt sind. Die­se sind in der Fahr­bahn, im Geh­weg oder sel­te­ner auch im Rand­strei­fen ein­ge­baut.              

Be­son­ders die Hy­dran­ten, wel­che auf Geh­we­gen oder an Stra­ßen­rän­dern lie­gen, wer­den beim Räu­men von Schnee oft über­se­hen oder gar mit ei­ner Schicht Schnee über­häuft. Dies kann im Ein­satz­fall wert­vol­le Se­kun­den kos­ten.

Feu­er­wehr­fahr­zeu­ge füh­ren nur ei­ne be­grenz­te Men­ge von Lösch­was­ser mit sich, da­her ist die Lösch­was­ser­ent­nah­me aus Hy­dran­ten von be­son­de­rer Be­deu­tung. Lösch­was­ser­ent­nah­me­stel­len be­ste­hen meist in Form von so­ge­nann­ten Un­ter­flur­hy­dran­ten. Sind die­se nicht oder nicht aus­rei­chend von Schnee ge­räumt, geht un­nö­tig Zeit ver­lo­ren, bis die Feu­er­wehr den Hy­dran­ten an­hand des Hin­weis­schil­des auf­ge­fun­den hat. Bei Tem­pe­ra­tu­ren um den Ge­frier­punkt bil­det der tau­en­de und wie­der ge­frie­ren­de Schnee auf Hy­dran­ten ei­ne di­cke und har­te Eis­schicht und macht der Feu­er­wehr die Was­ser­ent­nah­me fast un­mög­lich. Ei­ne hier­durch ver­zö­ger­te Brand­be­kämp­fung kann un­ter Um­stän­den Men­schen­le­ben kos­ten und ho­he Sach­schä­den ver­ur­sa­chen. An­woh­ner soll­ten da­her im ei­ge­nen In­ter­es­se un­be­dingt die Hy­dran­ten für die Feu­er­wehr von Eis und Schnee frei­hal­ten.

 

Hydranten-Schild im Winter

Hy­dran­ten-Schil­der

Hy­dran­ten-Schil­der zei­gen der Feu­er­wehr die Stand­or­te, an de­nen Was­ser für die Brand­be­kämp­fung ent­nom­men wer­den kann. Die­se Was­ser­ent­nah­me­stel­len sind mit ent­spre­chen­den „Hin­weis­schil­dern“ ge­kenn­zeich­net.

Da­mit die Hy­dran­ten je­der­zeit und ins­be­son­de­re bei ei­nem Feu­er­wehr­ein­satz oh­ne Zeit­ver­lust auf­ge­fun­den wer­den kön­nen, ist die Feu­er­wehr auf die Un­ter­stüt­zung der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an­ge­wie­sen. Je­der Grund­stücks­be­sit­zer, auf des­sen Grund­stück sich ein Hy­drant oder ein Hin­weis­schild be­fin­det, soll­te da­für zu sor­gen, dass die Hin­weis­schil­der für die Hy­dran­ten stets gut sicht­bar und nicht durch Schnee ver­deckt sind.

 

Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg e. V.