Schutzkleidung

Die Persönliche Schutzausrüstung kurz “PSA” muss bei allen Arbeiten, Tätigkeiten und Einsätzen verwendet werden, die aufgrund ihrer Art Verletzungen oder Gesundheitsschäden hervorrufen können.

Persönliche Schutzaustrüstung ( PSA ) 
Helm + Jacke + Handschuhe + Überhose
Persönliche Schutzaustrüstung ( PSA ) Helm + Jacke + Handschuhe + Überhose

Zur persönlichen Mindestschutzausrüstung eines Feuerwehrmannes gehöhren:

– Feuerwehr-Sicherheitsschuhwerk
– Feuerwehr Schutzanzug
– Feuerwehrhelm mit Nackenschutz
– Feuerwehr-Schutzhandschuhe

Da die persönliche Schutzausrüstung bei mancherlei Einsätzen nicht ausreicht, muss sie daher erweitert werden:

– Feuerschutzhaube
– Gesichtsschutz
– Gehörschutz
– Schnittschutz
– Schutzhandschuhe gegen Infektionen
– Filter oder Isoliergeräte ( Atemschutz ) 
– Wathose 
– Warnweste 

Ein voll ausgerüsteter Atemschutzgeräteträger kommt da schnell mal auf ca. 30 Kg Last, die notwendig ist, ihn zu schützen.